Anlauf der Erdarbeiten

Es geht los!

Da die Grundstücksgrenzen gut erkennbar sind und der Bereich der Erdarbeiten einen Meter umlaufend um die eigentlichen Gebäudekanten durchgeführt werden, haben wir die Grobabsteckung letzte Woche selbst vorgenommen.

Am Montag hatten wir mit unserem Bauleiter der Erdbaufirma ein zweites Anlaufgespräch in kleiner Runde geführt. Dabei haben wir noch einmal die Grobabsteckung überprüft und die letzten Details zur Durchführung besprochen. Beauftragt haben wir im ersten Schritt die Erweiterung der Baustrasse und Erstellung der Gründung. Im zweiten Schritt, nach der Bodenplatte, erfolgt dann die Verlegung der Abwasserleitung und Erstellung einer Leerrohrtrasse für die Versorger. Dazu aber wann anders mehr.

Die Durchführung der Erdarbeiten war für Woche 39 geplant. Vorher sollte ggf. schon ein Bagger auf den Bauplatz gestellt werden. Falls es auf anderen Baustellen haken sollte, könnten die ersten Arbeiten starten.

Heute morgen haben wir dann die erfreuliche Info bekommen, dass die Arbeiten schon los gehen… viel mehr sogar, die Arbeiten sind voll im Gange. Die Baustrasse und Kranstellplatz sind fertig. Das Erdreich für die Gründung ist auch schon zu einem guten Teil abgetragen. Zwischendurch hatte der Bauleiter ein paar Plattendruckversuche des Untergrunds zur Ermittelung des EVD Wertes durchgeführt. Dabei kam heraus, dass doch etwas mehr Erdreich abgetragen werden muss, als vom Bodengutachter gemessen, um die erforderlichen Werte zu erhalten. Grund dafür ist, dass der Boden doch etwas ungleichmäßig ist.

Zusätzlich wurde noch eine alte Frisch- und Abwasserleitung im Bereich der Bodenplatte entdeckt, die auch noch entfernt werden muss.