Fliesenarbeiten abgeschlossen und Fertiginstallation

Die Fliesenarbeiten wurden, wie vom Fliesenleger angekündigt, nach vier Tagen abgeschlossen. Der erste Eindruck war ganz ordentlich. Nachdem uns dann aber aufgefallen war, dass das Fliesenbild auf dem Boden um 90° gedreht wurde und die Ausführung der Duschnische auch nicht ganz den Badplänen entspricht, haben wir uns etwas mehr Zeit genommen, die Arbeiten zu begutachten.

Die anfängliche Begeisterung über die schnelle Arbeit ist inzwischen einer Ernüchterung gewichen. An vielen Stellen wurde nicht so ordentlich gearbeitet, wie wir es erwartet haben. Z. B. im Sichtbereich über dem Waschbeckensockel stoßen zwei Edelstahlschienen scharfkantig mit 2mm Versatz aneinander, Fugen lösen sich, der Boden hat einen Versatz von ca. 10mm zum Flur…

Für Montag hat sich die Urlaubsvertretung unseres Bauleiters angekündigt und der Fliesenleger wurde auch zur Baustelle zitiert. Mal schauen was daraus wird.

Laut Zeitablaufplan sollte es kommenden Montag losgehen mit dem Verlegen der restlichen Böden, Einbauen der Türen und der Fertiginstallation. Allerdings schon am vergangenen Dienstag Abend kam ein Hanse Haus Trupp (neben unserem Bauleiter die ersten direkten Hanse Mitarbeiter) auf die Baustelle. Unsere Baustelle wurde offensichtlich vorgezogen, oder eher „zwischengequetscht“. Am Donnerstag Vormittag ist das Trio wieder abgezogen. Auch hier gibt es Differenzen zwischen unseren Erwartungen bezüglich der abgelieferten Qualität und dem was wir vorgefunden haben. Beispiele sind Kratzer in selbst verlegten Böden oder unsauber verarbeitete Fußleisten.

Da noch Fensterbänke getauscht werden müssen und noch einige andere Arbeiten offen sind, hat sich das Endmontage Team auch schon für einen weiteren Besuch angekündigt. Wir hoffen, dass die fragwürdigen Stellen dann auch nachgebessert werden.

Am Donnerstag  wurde noch die Außenfassade verputzt.

Dieses Wochenende haben wir damit verbracht das Haus grob zu reinigen. Auch wenn wir (bis auf Gäste, Kinderzimmer und einem mini Abstellraum) schlüsselfertig bauen, ist das laut Hanse Sache der Bauherren.
Da wir somit quasi allen Teilen des Hauses sehr nahe gekommen sind, haben wir im gleichen Zuge die vielen verschiedenen Schönheitsfehler dokumentiert und mit Post-It’s an den entsprechenden Stellen markiert.
In den Highlights sind: Kratzer in Fenstern/Türen, unsaubere Folierung, Estrichspritzer an den bodentiefen Fenstern und Türen auf der Scheibe, dem Rahmen und den ganzen Ritzen dazwischen, knarzende und schiefe Schalter sowie nach dem Streichen wieder verdreckte oder vermakelte Stellen an den Wänden.

Um das Ganze etwas objektiver bewerten zu können, hier ein paar Bilder:

Kratzer
Betrunkene Wasserwaage
Nicht überall nachgearbeitet
Estrich gehört nicht in Ritzen am Fenster
Fußleiste an der Treppe im OG
Kratzer im Designboden
Markierungen nicht entfernt
Bündig ist anders
Kein Meisterstück

Wir hoffen und glauben auch, dass die meisten Schwachstellen nachgebessert werden. Unsere Erwartung war aber, dass solche Punkte gar nicht erst in der Fülle auftauchen –  vor allem nicht von den direkten Hanse Handwerkern. Etwas unglücklich ist, dass unser eigentlicher Bauleiter die kommende Woche noch im Urlaub ist und darauf den Dienstag die Übergabe stattfindet.

Etwas weiter herausgezoomt sieht es aber schon ganz schick aus:

Dusche
Hauptbad
Gäste Bad
Flur und Treppe
Küche
Flur EG
Treppe

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Jetzt wird gefliest

Montag haben die Fliesenleger ihre Arbeiten in unserem Haus begonnen. Laut Ablaufplan sind zwei Wochen dafür eingeplant. Das äußerst sympathische Fliesenleger-Duo möchte die Arbeiten aber schon am Donnerstag Abend abschließen. Somit werden sie in den vier Tagen Bad, Gästebad, HWR, Diele und Wohn-, Ess- und Küchenbereich gefliest haben.

Bevor es mit dem eigentlichen Legen der Fliesen losgehen konnte, wurden noch die Bäder umlaufend und vor allem die Duschen speziell abgedichtet. Der zusätzlichen Schutz soll mögliche Schäden unter den Fliesen vermeiden, sollte irgendwann Feuchtigkeit durch z. B. defekte Fugen dringen.

 

 

Filigrane Kleinarbeit
Fliesen im Ess- und Küchenbereich
Abgedichtete Dusche