Vorbereitungen abgeschlossen

In den vergangenen Tagen haben die letzten vorbereitenden Arbeiten stattgefunden.

Die Erdbauer waren fleißig und haben:
– Entwässerung angeschlossen und eine Abnahme mit der Gemeinde durchgeführt.
– Leerrohre für die Versorger im Bereich der Zufahrt gelegt, damit diese nicht am dritten Stelltag, also bei viel Verkehr, aufgerissen werden muss. Das war auch eine ziemlich gute Idee, da in einem Teilbereich sich noch eine alte Sickergrube im Erdreich versteckt hat, die noch abgerissen werden musste.
– Schotterschicht um das Haus für das Gerüst erstellt. Dabei mussten ca. 30cm um die Perimeterdämmung der Bodenplatte frei bleiben, um kurz nach Hausstellung die Sockeldämmung anbringen zu können.

Die Leerrohre für die Versorgungsleitung hatten wir letztens schon selbst gute 2 Meter vor die Außenkante der Bodenplatte gezogen, damit diese nicht unter dem Gerüst enden.
Für den Gasanschluss wird von innen allerdings noch eine Kernlochbohrung nach außen durchgeführt. Damit die Leitung verlegt werden kann, muss an dem Tag das Gerüst an der Stelle weichen. Abgesprochen ist es so, mal schauen, ob es klappt.

Ansonsten mussten wir noch organisatorisch den Termin für Strom/Gas/Telefon und Wasseranschluss abklären.

Jetzt heißt es abwarten. In 6 Wochen kommt das Haus 🙂

 

Blitzeblanke Bodenplatte